Wie MacRumors aus den Notizen eines Analysten erfahren haben will, plant Apple für dieses Jahr ein neues MacBook Pro mit einem 16- bis 16,5-Zoll Display und völlig neuem Design.
Damit wäre es das MacBook Pro mit dem größten Display, denn bisher bietet Apple lediglich Display-Diagonalen zwischen 13,3 und 15,4 Zoll an, obwohl früher einmal auch ein 17-Zoll Modell verfügbar war, dass aber bereits vor längerer Zeit eingestellt wurde.

Aufgrund der schwammigen Formulierung der Notizen, bleibt die Frage aber offen, ob dieses „völlig neue Design“ schlicht lediglich für das 16-Zoll Gerät vorbehalten bleibt oder ob Apple eventuell das MacBook Pro generell komplett überarbeitet.
Immerhin haben einige Kunden bei ihren Geräten immer wieder mit Problemen im Hinblick auf die Tastatur und nun seit kurzem auch mit dem Kabel der Display-Hintergrundbeleuchtung zu kämpfen.
Denkbar wäre es beispielsweise, dass das neue 16-Zoll Gerät eventuell einfach im gleichen Formfaktor wie das aktuelle 15,4-Zoll Modell daherkommt, aber die Display-Ränder weiter verkleinert und so das Display bei gleichen Gehäusemaßen deutlich größer werden lässt.
Aktuell versuchen etliche Notebook-Hersteller den bei Smartphones gestarteten Trend der kleinen Displayränder auch auf die Notebook-Welt zu übertragen. Vielleicht wird Apple hier ja in Kürze gleichziehen.

Abseits dessen plant Apple übrigens angeblich auch ein neues 31,6-Zoll großes 6K-Display, was nach dem Ausstieg aus dem Display-Markt vor einiger Zeit meiner Meinung nach ziemlich verwunderlich ist. Aber vielleicht will man nach den anfänglichen Problemen, mit den im eigenen Store angebotenen LG-Thunderbolt Displays das Ganze doch wieder in die eigene Hand nehmen.

Ich bin in jedem Fall gespannt, ob sich diese Gerüchte wirklich bewahrheiten und hoffe derweil, dass Apple seine Tastaturprobleme beim MacBook Pro vielleicht endlich mit diesem Redesign in den Griff bekommt.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.